Große Dürre führt im Sommer zum Ausfall der Sommerfrucht

Geschichte
2021
08 / 08 / 2021.

Alma trägt orange…. Hier die ganzen Fakten

Alma trägt orange…. Hier die ganzen Fakten

Die heimliche NUMMER 1 präsentiert nach der Vizemeisterschaft im Vorjahr den Cup. Jürgen S. ist an diesem Tag unbezwingbar und lässt Helmut H. im Endspiel keine Chance. 7:1, eine klare Angelegenheit. Aber nicht nur Jürgen ist happy, der ganze Westen jubelt über den Titel: Auswärtssieg! Und der Osten guckt sparsam aus der Wäsche, nun steht es 1:1 im OST/WEST Vergleich.

2020
22 / 09 / 2020.

Das Häverner Dorfblatt verabschiedet sich

Zum letzten Mal nimmt  der Tintenstrahldrucker in der Dorfstraße 20 seine  Arbeit auf. Ab sofort werden über diverse Messengerdienste die Bewohner digital  informiert. Eberhard Holthöfer hat die Blätter zugestellt,  frisch und pünktlich mit der Tageszeitung.

02 / 08 / 2020.

1. Sieger im Alma-Cup ermittelt… Hier die wahre Geschichte

1. Sieger im Alma-Cup ermittelt… Hier die wahre Geschichte

Hier sehen wir Uwe S. aus dem schönen Osten in seiner Paradedisziplin, dem “Schäkeln”. Viele behaupten es wäre eine feige Spielart. Ganz im Gegenteil. Wohlüberlegt lässt er die letzte Kugel fallen, denn die 2 Punkte reichen zum Titel. Nach einem 5:6 Rückstand in der letzten Runde, wird die heimliche Nummer 1 Jürgen S. aus dem Westen noch besiegt. Die Scheibe hat eine neue Heimat gefunden: Im Osten. Da kann man doch mal jubeln…

2017
25 / 07 / 2017.

Gründung der Bouleliga Petershagen; Hävern spielt mit

Gründung der Bouleliga Petershagen; Hävern spielt mit

Hävern stellt eine Mannschaft in der neugegründeten Bouleliga und beendet als Vorletzter die Saison. 2018 nimmt eine 2. Mannschaft am Spielbetrieb teil, 2019 ein 3. Team. Boule ist damit die Sportart Nummer 1 in unserem Dorf.

2016
31 / 07 / 2016.

Das H-Team wird gegründet… hier die ganze Geschichte

Das H-Team wird gegründet… hier die ganze Geschichte

Das kleinste Team unseres Dorfes nimmt an diesem Tag seine Arbeit auf. Ab jetzt beginnen herrliche Zeiten und man wird sich schnell einig: Die  Gebrüder Uekermann  haben ganze Arbeit geleistet, zum Wohle unseres Dorfes. Nur einige Bürger haben es noch nicht erkannt. Das Team arbeitet aber daran…  

1930
01 / 08 / 1930.

1. Motorwagen im Dorf

1. Motorwagen im Dorf

Der 1. Motorkraftwagen im Dorf findet bei Heinrich Holthöfer Nr. 26 ein Zuhause. Die Marke und Typ sind leider nicht bekannt.

1928
26 / 10 / 1928.

Erster Radioapparat auf Stätte Holthöfer Nr. 26

Erster Radioapparat auf Stätte  Holthöfer Nr. 26

Heinrich Holthöfer kauft sich einen Radio-Apparat, es ist der erste Rundfunkempfänger im Dorf.

22 / 10 / 1928.

Deichschutzübung

Deichschutzübung

Auch damals war der Damm schon ein großes Thema in der Politik. Viele Überschwemmungen mit Dammdurchbrüchen in den Jahren zuvor, veranlassten den Landesbezirk Hannover-Braunschweig eine große Katastrophenschutzübung durchzuführen. Die Zeitung berichtet ausführlich darüber…  

1923
11 / 01 / 1923.

Elektrifizierung des Dorfes

Elektrifizierung des Dorfes

Die Bauern Meier 1, Holthöfer 2 und 26, Berg 7 und Brandt 11 schließen einen Vertrag mit dem Elektrizitätswerk Minden-Ravensberg, wodurch sich das Werk verpflichtete, für 22 Millionen Mark die Höfe mit Strom zu versorgen. In der nächsten Woche folgte das ganze Dorf. Jeder Anschluss kostete 62.500 Mark, ebenso der Kraftanschluss. Die Zahlung fiel den Hausbesitzern nicht schwer, denn für einen Zentner Roggen zahlte man 18.000 Mark, für ein Pfund Ferkel 1450 Mark. 3/4 der Kosten mussten sofort und der Rest nach einem Vierteljahr bezahlt werden.( Foto: Friedenseiche und EMR- Turm im Jahr 1933)

1892
01 / 07 / 1892.

Posthülfstelle beim Gastwirt Sander eingerichtet

Posthülfstelle beim Gastwirt Sander eingerichtet

Posthülfstellen wurden schon seit 1881 im Reichspostgebiet eingerichtet, sie dienten zur Unterstützung des Landpostdienstes. In kleinen Orten wurden diese Stellen meist in Gasthäusern geschaffen.

Die Landwirtschaft hat sich zu allen Zeiten als stabilisierender Faktor erwiesen, wenn gleich es mancherlei Schwierigkeiten gab, die großenteils mit der exponierten Lage im Weserbogen zusammenhingen. Im Jahre 1857 führte große Dürre zum Ausfall der Sommerfrucht. Dennoch gab es immer wieder gute Ernteerträge. Das begehrte Heu der Marschwiesen wurde sogar von Döhrener Bauern über den Fluss geholt. Der schwere Wesermarschboden steht der Fruchtbarkeit nach im ehemaligen Amt Petershagen an erster und im Altkreis Minden an zweiter Stelle unter Berücksichtigung der Ertragsmesszahlen.

Das ganze Dorf wird preußisch… Ende des “Mengedorfes“ … Hier die ganze Geschichte

Geschichte
2021
08 / 08 / 2021.

Alma trägt orange…. Hier die ganzen Fakten

Alma trägt orange…. Hier die ganzen Fakten

Die heimliche NUMMER 1 präsentiert nach der Vizemeisterschaft im Vorjahr den Cup. Jürgen S. ist an diesem Tag unbezwingbar und lässt Helmut H. im Endspiel keine Chance. 7:1, eine klare Angelegenheit. Aber nicht nur Jürgen ist happy, der ganze Westen jubelt über den Titel: Auswärtssieg! Und der Osten guckt sparsam aus der Wäsche, nun steht es 1:1 im OST/WEST Vergleich.

2020
22 / 09 / 2020.

Das Häverner Dorfblatt verabschiedet sich

Zum letzten Mal nimmt  der Tintenstrahldrucker in der Dorfstraße 20 seine  Arbeit auf. Ab sofort werden über diverse Messengerdienste die Bewohner digital  informiert. Eberhard Holthöfer hat die Blätter zugestellt,  frisch und pünktlich mit der Tageszeitung.

02 / 08 / 2020.

1. Sieger im Alma-Cup ermittelt… Hier die wahre Geschichte

1. Sieger im Alma-Cup ermittelt… Hier die wahre Geschichte

Hier sehen wir Uwe S. aus dem schönen Osten in seiner Paradedisziplin, dem “Schäkeln”. Viele behaupten es wäre eine feige Spielart. Ganz im Gegenteil. Wohlüberlegt lässt er die letzte Kugel fallen, denn die 2 Punkte reichen zum Titel. Nach einem 5:6 Rückstand in der letzten Runde, wird die heimliche Nummer 1 Jürgen S. aus dem Westen noch besiegt. Die Scheibe hat eine neue Heimat gefunden: Im Osten. Da kann man doch mal jubeln…

2017
25 / 07 / 2017.

Gründung der Bouleliga Petershagen; Hävern spielt mit

Gründung der Bouleliga Petershagen; Hävern spielt mit

Hävern stellt eine Mannschaft in der neugegründeten Bouleliga und beendet als Vorletzter die Saison. 2018 nimmt eine 2. Mannschaft am Spielbetrieb teil, 2019 ein 3. Team. Boule ist damit die Sportart Nummer 1 in unserem Dorf.

2016
31 / 07 / 2016.

Das H-Team wird gegründet… hier die ganze Geschichte

Das H-Team wird gegründet… hier die ganze Geschichte

Das kleinste Team unseres Dorfes nimmt an diesem Tag seine Arbeit auf. Ab jetzt beginnen herrliche Zeiten und man wird sich schnell einig: Die  Gebrüder Uekermann  haben ganze Arbeit geleistet, zum Wohle unseres Dorfes. Nur einige Bürger haben es noch nicht erkannt. Das Team arbeitet aber daran…  

1930
01 / 08 / 1930.

1. Motorwagen im Dorf

1. Motorwagen im Dorf

Der 1. Motorkraftwagen im Dorf findet bei Heinrich Holthöfer Nr. 26 ein Zuhause. Die Marke und Typ sind leider nicht bekannt.

1928
26 / 10 / 1928.

Erster Radioapparat auf Stätte Holthöfer Nr. 26

Erster Radioapparat auf Stätte  Holthöfer Nr. 26

Heinrich Holthöfer kauft sich einen Radio-Apparat, es ist der erste Rundfunkempfänger im Dorf.

22 / 10 / 1928.

Deichschutzübung

Deichschutzübung

Auch damals war der Damm schon ein großes Thema in der Politik. Viele Überschwemmungen mit Dammdurchbrüchen in den Jahren zuvor, veranlassten den Landesbezirk Hannover-Braunschweig eine große Katastrophenschutzübung durchzuführen. Die Zeitung berichtet ausführlich darüber…  

1923
11 / 01 / 1923.

Elektrifizierung des Dorfes

Elektrifizierung des Dorfes

Die Bauern Meier 1, Holthöfer 2 und 26, Berg 7 und Brandt 11 schließen einen Vertrag mit dem Elektrizitätswerk Minden-Ravensberg, wodurch sich das Werk verpflichtete, für 22 Millionen Mark die Höfe mit Strom zu versorgen. In der nächsten Woche folgte das ganze Dorf. Jeder Anschluss kostete 62.500 Mark, ebenso der Kraftanschluss. Die Zahlung fiel den Hausbesitzern nicht schwer, denn für einen Zentner Roggen zahlte man 18.000 Mark, für ein Pfund Ferkel 1450 Mark. 3/4 der Kosten mussten sofort und der Rest nach einem Vierteljahr bezahlt werden.( Foto: Friedenseiche und EMR- Turm im Jahr 1933)

1892
01 / 07 / 1892.

Posthülfstelle beim Gastwirt Sander eingerichtet

Posthülfstelle beim Gastwirt Sander eingerichtet

Posthülfstellen wurden schon seit 1881 im Reichspostgebiet eingerichtet, sie dienten zur Unterstützung des Landpostdienstes. In kleinen Orten wurden diese Stellen meist in Gasthäusern geschaffen.

Die vier hannoverschen Höfe gehören nach langen Verhandlungen ab sofort zu Preußen. Mit Grenzsteinen (Abb. Stein mit der Nummer 121) werden die Hoheitsgrenzen zwischen Hannover und Preußen markiert. Von Wiedensahl/Raderhorst mit der Nummer 1 bis Bad Laer/Versmold mit der Nummer 590 werden die Sandsteine beschriftet.

Das Bistum Minden wird aufgelöst

Geschichte
2021
08 / 08 / 2021.

Alma trägt orange…. Hier die ganzen Fakten

Alma trägt orange…. Hier die ganzen Fakten

Die heimliche NUMMER 1 präsentiert nach der Vizemeisterschaft im Vorjahr den Cup. Jürgen S. ist an diesem Tag unbezwingbar und lässt Helmut H. im Endspiel keine Chance. 7:1, eine klare Angelegenheit. Aber nicht nur Jürgen ist happy, der ganze Westen jubelt über den Titel: Auswärtssieg! Und der Osten guckt sparsam aus der Wäsche, nun steht es 1:1 im OST/WEST Vergleich.

2020
22 / 09 / 2020.

Das Häverner Dorfblatt verabschiedet sich

Zum letzten Mal nimmt  der Tintenstrahldrucker in der Dorfstraße 20 seine  Arbeit auf. Ab sofort werden über diverse Messengerdienste die Bewohner digital  informiert. Eberhard Holthöfer hat die Blätter zugestellt,  frisch und pünktlich mit der Tageszeitung.

02 / 08 / 2020.

1. Sieger im Alma-Cup ermittelt… Hier die wahre Geschichte

1. Sieger im Alma-Cup ermittelt… Hier die wahre Geschichte

Hier sehen wir Uwe S. aus dem schönen Osten in seiner Paradedisziplin, dem “Schäkeln”. Viele behaupten es wäre eine feige Spielart. Ganz im Gegenteil. Wohlüberlegt lässt er die letzte Kugel fallen, denn die 2 Punkte reichen zum Titel. Nach einem 5:6 Rückstand in der letzten Runde, wird die heimliche Nummer 1 Jürgen S. aus dem Westen noch besiegt. Die Scheibe hat eine neue Heimat gefunden: Im Osten. Da kann man doch mal jubeln…

2017
25 / 07 / 2017.

Gründung der Bouleliga Petershagen; Hävern spielt mit

Gründung der Bouleliga Petershagen; Hävern spielt mit

Hävern stellt eine Mannschaft in der neugegründeten Bouleliga und beendet als Vorletzter die Saison. 2018 nimmt eine 2. Mannschaft am Spielbetrieb teil, 2019 ein 3. Team. Boule ist damit die Sportart Nummer 1 in unserem Dorf.

2016
31 / 07 / 2016.

Das H-Team wird gegründet… hier die ganze Geschichte

Das H-Team wird gegründet… hier die ganze Geschichte

Das kleinste Team unseres Dorfes nimmt an diesem Tag seine Arbeit auf. Ab jetzt beginnen herrliche Zeiten und man wird sich schnell einig: Die  Gebrüder Uekermann  haben ganze Arbeit geleistet, zum Wohle unseres Dorfes. Nur einige Bürger haben es noch nicht erkannt. Das Team arbeitet aber daran…  

1930
01 / 08 / 1930.

1. Motorwagen im Dorf

1. Motorwagen im Dorf

Der 1. Motorkraftwagen im Dorf findet bei Heinrich Holthöfer Nr. 26 ein Zuhause. Die Marke und Typ sind leider nicht bekannt.

1928
26 / 10 / 1928.

Erster Radioapparat auf Stätte Holthöfer Nr. 26

Erster Radioapparat auf Stätte  Holthöfer Nr. 26

Heinrich Holthöfer kauft sich einen Radio-Apparat, es ist der erste Rundfunkempfänger im Dorf.

22 / 10 / 1928.

Deichschutzübung

Deichschutzübung

Auch damals war der Damm schon ein großes Thema in der Politik. Viele Überschwemmungen mit Dammdurchbrüchen in den Jahren zuvor, veranlassten den Landesbezirk Hannover-Braunschweig eine große Katastrophenschutzübung durchzuführen. Die Zeitung berichtet ausführlich darüber…  

1923
11 / 01 / 1923.

Elektrifizierung des Dorfes

Elektrifizierung des Dorfes

Die Bauern Meier 1, Holthöfer 2 und 26, Berg 7 und Brandt 11 schließen einen Vertrag mit dem Elektrizitätswerk Minden-Ravensberg, wodurch sich das Werk verpflichtete, für 22 Millionen Mark die Höfe mit Strom zu versorgen. In der nächsten Woche folgte das ganze Dorf. Jeder Anschluss kostete 62.500 Mark, ebenso der Kraftanschluss. Die Zahlung fiel den Hausbesitzern nicht schwer, denn für einen Zentner Roggen zahlte man 18.000 Mark, für ein Pfund Ferkel 1450 Mark. 3/4 der Kosten mussten sofort und der Rest nach einem Vierteljahr bezahlt werden.( Foto: Friedenseiche und EMR- Turm im Jahr 1933)

1892
01 / 07 / 1892.

Posthülfstelle beim Gastwirt Sander eingerichtet

Posthülfstelle beim Gastwirt Sander eingerichtet

Posthülfstellen wurden schon seit 1881 im Reichspostgebiet eingerichtet, sie dienten zur Unterstützung des Landpostdienstes. In kleinen Orten wurden diese Stellen meist in Gasthäusern geschaffen.

Das Bistum Minden und die streitbaren Grafen von Hoya lieferten sich über hunderte von Jahren blutige Kämpfe. Das Grafengeschlecht starb 1582 aus. Im Jahre 1648 wurde das Bistum aufgelöst. Hävern gehörte fort an zum brandenburg- preußischen Fürstentum Minden und lag im Grenzgebiet der Königreiche Hannover und Preußen.

Gründung der Bouleliga Petershagen; Hävern spielt mit

Geschichte
2021
08 / 08 / 2021.

Alma trägt orange…. Hier die ganzen Fakten

Alma trägt orange…. Hier die ganzen Fakten

Die heimliche NUMMER 1 präsentiert nach der Vizemeisterschaft im Vorjahr den Cup. Jürgen S. ist an diesem Tag unbezwingbar und lässt Helmut H. im Endspiel keine Chance. 7:1, eine klare Angelegenheit. Aber nicht nur Jürgen ist happy, der ganze Westen jubelt über den Titel: Auswärtssieg! Und der Osten guckt sparsam aus der Wäsche, nun steht es 1:1 im OST/WEST Vergleich.

2020
22 / 09 / 2020.

Das Häverner Dorfblatt verabschiedet sich

Zum letzten Mal nimmt  der Tintenstrahldrucker in der Dorfstraße 20 seine  Arbeit auf. Ab sofort werden über diverse Messengerdienste die Bewohner digital  informiert. Eberhard Holthöfer hat die Blätter zugestellt,  frisch und pünktlich mit der Tageszeitung.

02 / 08 / 2020.

1. Sieger im Alma-Cup ermittelt… Hier die wahre Geschichte

1. Sieger im Alma-Cup ermittelt… Hier die wahre Geschichte

Hier sehen wir Uwe S. aus dem schönen Osten in seiner Paradedisziplin, dem “Schäkeln”. Viele behaupten es wäre eine feige Spielart. Ganz im Gegenteil. Wohlüberlegt lässt er die letzte Kugel fallen, denn die 2 Punkte reichen zum Titel. Nach einem 5:6 Rückstand in der letzten Runde, wird die heimliche Nummer 1 Jürgen S. aus dem Westen noch besiegt. Die Scheibe hat eine neue Heimat gefunden: Im Osten. Da kann man doch mal jubeln…

2017
25 / 07 / 2017.

Gründung der Bouleliga Petershagen; Hävern spielt mit

Gründung der Bouleliga Petershagen; Hävern spielt mit

Hävern stellt eine Mannschaft in der neugegründeten Bouleliga und beendet als Vorletzter die Saison. 2018 nimmt eine 2. Mannschaft am Spielbetrieb teil, 2019 ein 3. Team. Boule ist damit die Sportart Nummer 1 in unserem Dorf.

2016
31 / 07 / 2016.

Das H-Team wird gegründet… hier die ganze Geschichte

Das H-Team wird gegründet… hier die ganze Geschichte

Das kleinste Team unseres Dorfes nimmt an diesem Tag seine Arbeit auf. Ab jetzt beginnen herrliche Zeiten und man wird sich schnell einig: Die  Gebrüder Uekermann  haben ganze Arbeit geleistet, zum Wohle unseres Dorfes. Nur einige Bürger haben es noch nicht erkannt. Das Team arbeitet aber daran…  

1930
01 / 08 / 1930.

1. Motorwagen im Dorf

1. Motorwagen im Dorf

Der 1. Motorkraftwagen im Dorf findet bei Heinrich Holthöfer Nr. 26 ein Zuhause. Die Marke und Typ sind leider nicht bekannt.

1928
26 / 10 / 1928.

Erster Radioapparat auf Stätte Holthöfer Nr. 26

Erster Radioapparat auf Stätte  Holthöfer Nr. 26

Heinrich Holthöfer kauft sich einen Radio-Apparat, es ist der erste Rundfunkempfänger im Dorf.

22 / 10 / 1928.

Deichschutzübung

Deichschutzübung

Auch damals war der Damm schon ein großes Thema in der Politik. Viele Überschwemmungen mit Dammdurchbrüchen in den Jahren zuvor, veranlassten den Landesbezirk Hannover-Braunschweig eine große Katastrophenschutzübung durchzuführen. Die Zeitung berichtet ausführlich darüber…  

1923
11 / 01 / 1923.

Elektrifizierung des Dorfes

Elektrifizierung des Dorfes

Die Bauern Meier 1, Holthöfer 2 und 26, Berg 7 und Brandt 11 schließen einen Vertrag mit dem Elektrizitätswerk Minden-Ravensberg, wodurch sich das Werk verpflichtete, für 22 Millionen Mark die Höfe mit Strom zu versorgen. In der nächsten Woche folgte das ganze Dorf. Jeder Anschluss kostete 62.500 Mark, ebenso der Kraftanschluss. Die Zahlung fiel den Hausbesitzern nicht schwer, denn für einen Zentner Roggen zahlte man 18.000 Mark, für ein Pfund Ferkel 1450 Mark. 3/4 der Kosten mussten sofort und der Rest nach einem Vierteljahr bezahlt werden.( Foto: Friedenseiche und EMR- Turm im Jahr 1933)

1892
01 / 07 / 1892.

Posthülfstelle beim Gastwirt Sander eingerichtet

Posthülfstelle beim Gastwirt Sander eingerichtet

Posthülfstellen wurden schon seit 1881 im Reichspostgebiet eingerichtet, sie dienten zur Unterstützung des Landpostdienstes. In kleinen Orten wurden diese Stellen meist in Gasthäusern geschaffen.

Hävern stellt eine Mannschaft in der neugegründeten Bouleliga und beendet als Vorletzter die Saison. 2018 nimmt eine 2. Mannschaft am Spielbetrieb teil, 2019 ein 3. Team. Boule ist damit die Sportart Nummer 1 in unserem Dorf.

Das Häverner Dorfblatt verabschiedet sich

Geschichte
2021
08 / 08 / 2021.

Alma trägt orange…. Hier die ganzen Fakten

Alma trägt orange…. Hier die ganzen Fakten

Die heimliche NUMMER 1 präsentiert nach der Vizemeisterschaft im Vorjahr den Cup. Jürgen S. ist an diesem Tag unbezwingbar und lässt Helmut H. im Endspiel keine Chance. 7:1, eine klare Angelegenheit. Aber nicht nur Jürgen ist happy, der ganze Westen jubelt über den Titel: Auswärtssieg! Und der Osten guckt sparsam aus der Wäsche, nun steht es 1:1 im OST/WEST Vergleich.

2020
22 / 09 / 2020.

Das Häverner Dorfblatt verabschiedet sich

Zum letzten Mal nimmt  der Tintenstrahldrucker in der Dorfstraße 20 seine  Arbeit auf. Ab sofort werden über diverse Messengerdienste die Bewohner digital  informiert. Eberhard Holthöfer hat die Blätter zugestellt,  frisch und pünktlich mit der Tageszeitung.

02 / 08 / 2020.

1. Sieger im Alma-Cup ermittelt… Hier die wahre Geschichte

1. Sieger im Alma-Cup ermittelt… Hier die wahre Geschichte

Hier sehen wir Uwe S. aus dem schönen Osten in seiner Paradedisziplin, dem “Schäkeln”. Viele behaupten es wäre eine feige Spielart. Ganz im Gegenteil. Wohlüberlegt lässt er die letzte Kugel fallen, denn die 2 Punkte reichen zum Titel. Nach einem 5:6 Rückstand in der letzten Runde, wird die heimliche Nummer 1 Jürgen S. aus dem Westen noch besiegt. Die Scheibe hat eine neue Heimat gefunden: Im Osten. Da kann man doch mal jubeln…

2017
25 / 07 / 2017.

Gründung der Bouleliga Petershagen; Hävern spielt mit

Gründung der Bouleliga Petershagen; Hävern spielt mit

Hävern stellt eine Mannschaft in der neugegründeten Bouleliga und beendet als Vorletzter die Saison. 2018 nimmt eine 2. Mannschaft am Spielbetrieb teil, 2019 ein 3. Team. Boule ist damit die Sportart Nummer 1 in unserem Dorf.

2016
31 / 07 / 2016.

Das H-Team wird gegründet… hier die ganze Geschichte

Das H-Team wird gegründet… hier die ganze Geschichte

Das kleinste Team unseres Dorfes nimmt an diesem Tag seine Arbeit auf. Ab jetzt beginnen herrliche Zeiten und man wird sich schnell einig: Die  Gebrüder Uekermann  haben ganze Arbeit geleistet, zum Wohle unseres Dorfes. Nur einige Bürger haben es noch nicht erkannt. Das Team arbeitet aber daran…  

1930
01 / 08 / 1930.

1. Motorwagen im Dorf

1. Motorwagen im Dorf

Der 1. Motorkraftwagen im Dorf findet bei Heinrich Holthöfer Nr. 26 ein Zuhause. Die Marke und Typ sind leider nicht bekannt.

1928
26 / 10 / 1928.

Erster Radioapparat auf Stätte Holthöfer Nr. 26

Erster Radioapparat auf Stätte  Holthöfer Nr. 26

Heinrich Holthöfer kauft sich einen Radio-Apparat, es ist der erste Rundfunkempfänger im Dorf.

22 / 10 / 1928.

Deichschutzübung

Deichschutzübung

Auch damals war der Damm schon ein großes Thema in der Politik. Viele Überschwemmungen mit Dammdurchbrüchen in den Jahren zuvor, veranlassten den Landesbezirk Hannover-Braunschweig eine große Katastrophenschutzübung durchzuführen. Die Zeitung berichtet ausführlich darüber…  

1923
11 / 01 / 1923.

Elektrifizierung des Dorfes

Elektrifizierung des Dorfes

Die Bauern Meier 1, Holthöfer 2 und 26, Berg 7 und Brandt 11 schließen einen Vertrag mit dem Elektrizitätswerk Minden-Ravensberg, wodurch sich das Werk verpflichtete, für 22 Millionen Mark die Höfe mit Strom zu versorgen. In der nächsten Woche folgte das ganze Dorf. Jeder Anschluss kostete 62.500 Mark, ebenso der Kraftanschluss. Die Zahlung fiel den Hausbesitzern nicht schwer, denn für einen Zentner Roggen zahlte man 18.000 Mark, für ein Pfund Ferkel 1450 Mark. 3/4 der Kosten mussten sofort und der Rest nach einem Vierteljahr bezahlt werden.( Foto: Friedenseiche und EMR- Turm im Jahr 1933)

1892
01 / 07 / 1892.

Posthülfstelle beim Gastwirt Sander eingerichtet

Posthülfstelle beim Gastwirt Sander eingerichtet

Posthülfstellen wurden schon seit 1881 im Reichspostgebiet eingerichtet, sie dienten zur Unterstützung des Landpostdienstes. In kleinen Orten wurden diese Stellen meist in Gasthäusern geschaffen.

Zum letzten Mal nimmt  der Tintenstrahldrucker in der Dorfstraße 20 seine  Arbeit auf. Ab sofort werden über diverse Messengerdienste die Bewohner digital  informiert. Eberhard Holthöfer hat die Blätter zugestellt,  frisch und pünktlich mit der Tageszeitung.

1. Sieger im Alma-Cup ermittelt… Hier die wahre Geschichte

Geschichte
2021
08 / 08 / 2021.

Alma trägt orange…. Hier die ganzen Fakten

Alma trägt orange…. Hier die ganzen Fakten

Die heimliche NUMMER 1 präsentiert nach der Vizemeisterschaft im Vorjahr den Cup. Jürgen S. ist an diesem Tag unbezwingbar und lässt Helmut H. im Endspiel keine Chance. 7:1, eine klare Angelegenheit. Aber nicht nur Jürgen ist happy, der ganze Westen jubelt über den Titel: Auswärtssieg! Und der Osten guckt sparsam aus der Wäsche, nun steht es 1:1 im OST/WEST Vergleich.

2020
22 / 09 / 2020.

Das Häverner Dorfblatt verabschiedet sich

Zum letzten Mal nimmt  der Tintenstrahldrucker in der Dorfstraße 20 seine  Arbeit auf. Ab sofort werden über diverse Messengerdienste die Bewohner digital  informiert. Eberhard Holthöfer hat die Blätter zugestellt,  frisch und pünktlich mit der Tageszeitung.

02 / 08 / 2020.

1. Sieger im Alma-Cup ermittelt… Hier die wahre Geschichte

1. Sieger im Alma-Cup ermittelt… Hier die wahre Geschichte

Hier sehen wir Uwe S. aus dem schönen Osten in seiner Paradedisziplin, dem “Schäkeln”. Viele behaupten es wäre eine feige Spielart. Ganz im Gegenteil. Wohlüberlegt lässt er die letzte Kugel fallen, denn die 2 Punkte reichen zum Titel. Nach einem 5:6 Rückstand in der letzten Runde, wird die heimliche Nummer 1 Jürgen S. aus dem Westen noch besiegt. Die Scheibe hat eine neue Heimat gefunden: Im Osten. Da kann man doch mal jubeln…

2017
25 / 07 / 2017.

Gründung der Bouleliga Petershagen; Hävern spielt mit

Gründung der Bouleliga Petershagen; Hävern spielt mit

Hävern stellt eine Mannschaft in der neugegründeten Bouleliga und beendet als Vorletzter die Saison. 2018 nimmt eine 2. Mannschaft am Spielbetrieb teil, 2019 ein 3. Team. Boule ist damit die Sportart Nummer 1 in unserem Dorf.

2016
31 / 07 / 2016.

Das H-Team wird gegründet… hier die ganze Geschichte

Das H-Team wird gegründet… hier die ganze Geschichte

Das kleinste Team unseres Dorfes nimmt an diesem Tag seine Arbeit auf. Ab jetzt beginnen herrliche Zeiten und man wird sich schnell einig: Die  Gebrüder Uekermann  haben ganze Arbeit geleistet, zum Wohle unseres Dorfes. Nur einige Bürger haben es noch nicht erkannt. Das Team arbeitet aber daran…  

1930
01 / 08 / 1930.

1. Motorwagen im Dorf

1. Motorwagen im Dorf

Der 1. Motorkraftwagen im Dorf findet bei Heinrich Holthöfer Nr. 26 ein Zuhause. Die Marke und Typ sind leider nicht bekannt.

1928
26 / 10 / 1928.

Erster Radioapparat auf Stätte Holthöfer Nr. 26

Erster Radioapparat auf Stätte  Holthöfer Nr. 26

Heinrich Holthöfer kauft sich einen Radio-Apparat, es ist der erste Rundfunkempfänger im Dorf.

22 / 10 / 1928.

Deichschutzübung

Deichschutzübung

Auch damals war der Damm schon ein großes Thema in der Politik. Viele Überschwemmungen mit Dammdurchbrüchen in den Jahren zuvor, veranlassten den Landesbezirk Hannover-Braunschweig eine große Katastrophenschutzübung durchzuführen. Die Zeitung berichtet ausführlich darüber…  

1923
11 / 01 / 1923.

Elektrifizierung des Dorfes

Elektrifizierung des Dorfes

Die Bauern Meier 1, Holthöfer 2 und 26, Berg 7 und Brandt 11 schließen einen Vertrag mit dem Elektrizitätswerk Minden-Ravensberg, wodurch sich das Werk verpflichtete, für 22 Millionen Mark die Höfe mit Strom zu versorgen. In der nächsten Woche folgte das ganze Dorf. Jeder Anschluss kostete 62.500 Mark, ebenso der Kraftanschluss. Die Zahlung fiel den Hausbesitzern nicht schwer, denn für einen Zentner Roggen zahlte man 18.000 Mark, für ein Pfund Ferkel 1450 Mark. 3/4 der Kosten mussten sofort und der Rest nach einem Vierteljahr bezahlt werden.( Foto: Friedenseiche und EMR- Turm im Jahr 1933)

1892
01 / 07 / 1892.

Posthülfstelle beim Gastwirt Sander eingerichtet

Posthülfstelle beim Gastwirt Sander eingerichtet

Posthülfstellen wurden schon seit 1881 im Reichspostgebiet eingerichtet, sie dienten zur Unterstützung des Landpostdienstes. In kleinen Orten wurden diese Stellen meist in Gasthäusern geschaffen.

Hier sehen wir Uwe S. aus dem schönen Osten in seiner Paradedisziplin, dem “Schäkeln”. Viele behaupten es wäre eine feige Spielart. Ganz im Gegenteil. Wohlüberlegt lässt er die letzte Kugel fallen, denn die 2 Punkte reichen zum Titel. Nach einem 5:6 Rückstand in der letzten Runde, wird die heimliche Nummer 1 Jürgen S. aus dem Westen noch besiegt. Die Scheibe hat eine neue Heimat gefunden: Im Osten. Da kann man doch mal jubeln…

Alma trägt orange…. Hier die ganzen Fakten

Geschichte
2021
08 / 08 / 2021.

Alma trägt orange…. Hier die ganzen Fakten

Alma trägt orange…. Hier die ganzen Fakten

Die heimliche NUMMER 1 präsentiert nach der Vizemeisterschaft im Vorjahr den Cup. Jürgen S. ist an diesem Tag unbezwingbar und lässt Helmut H. im Endspiel keine Chance. 7:1, eine klare Angelegenheit. Aber nicht nur Jürgen ist happy, der ganze Westen jubelt über den Titel: Auswärtssieg! Und der Osten guckt sparsam aus der Wäsche, nun steht es 1:1 im OST/WEST Vergleich.

2020
22 / 09 / 2020.

Das Häverner Dorfblatt verabschiedet sich

Zum letzten Mal nimmt  der Tintenstrahldrucker in der Dorfstraße 20 seine  Arbeit auf. Ab sofort werden über diverse Messengerdienste die Bewohner digital  informiert. Eberhard Holthöfer hat die Blätter zugestellt,  frisch und pünktlich mit der Tageszeitung.

02 / 08 / 2020.

1. Sieger im Alma-Cup ermittelt… Hier die wahre Geschichte

1. Sieger im Alma-Cup ermittelt… Hier die wahre Geschichte

Hier sehen wir Uwe S. aus dem schönen Osten in seiner Paradedisziplin, dem “Schäkeln”. Viele behaupten es wäre eine feige Spielart. Ganz im Gegenteil. Wohlüberlegt lässt er die letzte Kugel fallen, denn die 2 Punkte reichen zum Titel. Nach einem 5:6 Rückstand in der letzten Runde, wird die heimliche Nummer 1 Jürgen S. aus dem Westen noch besiegt. Die Scheibe hat eine neue Heimat gefunden: Im Osten. Da kann man doch mal jubeln…

2017
25 / 07 / 2017.

Gründung der Bouleliga Petershagen; Hävern spielt mit

Gründung der Bouleliga Petershagen; Hävern spielt mit

Hävern stellt eine Mannschaft in der neugegründeten Bouleliga und beendet als Vorletzter die Saison. 2018 nimmt eine 2. Mannschaft am Spielbetrieb teil, 2019 ein 3. Team. Boule ist damit die Sportart Nummer 1 in unserem Dorf.

2016
31 / 07 / 2016.

Das H-Team wird gegründet… hier die ganze Geschichte

Das H-Team wird gegründet… hier die ganze Geschichte

Das kleinste Team unseres Dorfes nimmt an diesem Tag seine Arbeit auf. Ab jetzt beginnen herrliche Zeiten und man wird sich schnell einig: Die  Gebrüder Uekermann  haben ganze Arbeit geleistet, zum Wohle unseres Dorfes. Nur einige Bürger haben es noch nicht erkannt. Das Team arbeitet aber daran…  

1930
01 / 08 / 1930.

1. Motorwagen im Dorf

1. Motorwagen im Dorf

Der 1. Motorkraftwagen im Dorf findet bei Heinrich Holthöfer Nr. 26 ein Zuhause. Die Marke und Typ sind leider nicht bekannt.

1928
26 / 10 / 1928.

Erster Radioapparat auf Stätte Holthöfer Nr. 26

Erster Radioapparat auf Stätte  Holthöfer Nr. 26

Heinrich Holthöfer kauft sich einen Radio-Apparat, es ist der erste Rundfunkempfänger im Dorf.

22 / 10 / 1928.

Deichschutzübung

Deichschutzübung

Auch damals war der Damm schon ein großes Thema in der Politik. Viele Überschwemmungen mit Dammdurchbrüchen in den Jahren zuvor, veranlassten den Landesbezirk Hannover-Braunschweig eine große Katastrophenschutzübung durchzuführen. Die Zeitung berichtet ausführlich darüber…  

1923
11 / 01 / 1923.

Elektrifizierung des Dorfes

Elektrifizierung des Dorfes

Die Bauern Meier 1, Holthöfer 2 und 26, Berg 7 und Brandt 11 schließen einen Vertrag mit dem Elektrizitätswerk Minden-Ravensberg, wodurch sich das Werk verpflichtete, für 22 Millionen Mark die Höfe mit Strom zu versorgen. In der nächsten Woche folgte das ganze Dorf. Jeder Anschluss kostete 62.500 Mark, ebenso der Kraftanschluss. Die Zahlung fiel den Hausbesitzern nicht schwer, denn für einen Zentner Roggen zahlte man 18.000 Mark, für ein Pfund Ferkel 1450 Mark. 3/4 der Kosten mussten sofort und der Rest nach einem Vierteljahr bezahlt werden.( Foto: Friedenseiche und EMR- Turm im Jahr 1933)

1892
01 / 07 / 1892.

Posthülfstelle beim Gastwirt Sander eingerichtet

Posthülfstelle beim Gastwirt Sander eingerichtet

Posthülfstellen wurden schon seit 1881 im Reichspostgebiet eingerichtet, sie dienten zur Unterstützung des Landpostdienstes. In kleinen Orten wurden diese Stellen meist in Gasthäusern geschaffen.

Die heimliche NUMMER 1 präsentiert nach der Vizemeisterschaft im Vorjahr den Cup. Jürgen S. ist an diesem Tag unbezwingbar und lässt Helmut H. im Endspiel keine Chance. 7:1, eine klare Angelegenheit. Aber nicht nur Jürgen ist happy, der ganze Westen jubelt über den Titel: Auswärtssieg! Und der Osten guckt sparsam aus der Wäsche, nun steht es 1:1 im OST/WEST Vergleich.

1. Motorwagen im Dorf

Geschichte
2021
08 / 08 / 2021.

Alma trägt orange…. Hier die ganzen Fakten

Alma trägt orange…. Hier die ganzen Fakten

Die heimliche NUMMER 1 präsentiert nach der Vizemeisterschaft im Vorjahr den Cup. Jürgen S. ist an diesem Tag unbezwingbar und lässt Helmut H. im Endspiel keine Chance. 7:1, eine klare Angelegenheit. Aber nicht nur Jürgen ist happy, der ganze Westen jubelt über den Titel: Auswärtssieg! Und der Osten guckt sparsam aus der Wäsche, nun steht es 1:1 im OST/WEST Vergleich.

2020
22 / 09 / 2020.

Das Häverner Dorfblatt verabschiedet sich

Zum letzten Mal nimmt  der Tintenstrahldrucker in der Dorfstraße 20 seine  Arbeit auf. Ab sofort werden über diverse Messengerdienste die Bewohner digital  informiert. Eberhard Holthöfer hat die Blätter zugestellt,  frisch und pünktlich mit der Tageszeitung.

02 / 08 / 2020.

1. Sieger im Alma-Cup ermittelt… Hier die wahre Geschichte

1. Sieger im Alma-Cup ermittelt… Hier die wahre Geschichte

Hier sehen wir Uwe S. aus dem schönen Osten in seiner Paradedisziplin, dem “Schäkeln”. Viele behaupten es wäre eine feige Spielart. Ganz im Gegenteil. Wohlüberlegt lässt er die letzte Kugel fallen, denn die 2 Punkte reichen zum Titel. Nach einem 5:6 Rückstand in der letzten Runde, wird die heimliche Nummer 1 Jürgen S. aus dem Westen noch besiegt. Die Scheibe hat eine neue Heimat gefunden: Im Osten. Da kann man doch mal jubeln…

2017
25 / 07 / 2017.

Gründung der Bouleliga Petershagen; Hävern spielt mit

Gründung der Bouleliga Petershagen; Hävern spielt mit

Hävern stellt eine Mannschaft in der neugegründeten Bouleliga und beendet als Vorletzter die Saison. 2018 nimmt eine 2. Mannschaft am Spielbetrieb teil, 2019 ein 3. Team. Boule ist damit die Sportart Nummer 1 in unserem Dorf.

2016
31 / 07 / 2016.

Das H-Team wird gegründet… hier die ganze Geschichte

Das H-Team wird gegründet… hier die ganze Geschichte

Das kleinste Team unseres Dorfes nimmt an diesem Tag seine Arbeit auf. Ab jetzt beginnen herrliche Zeiten und man wird sich schnell einig: Die  Gebrüder Uekermann  haben ganze Arbeit geleistet, zum Wohle unseres Dorfes. Nur einige Bürger haben es noch nicht erkannt. Das Team arbeitet aber daran…  

1930
01 / 08 / 1930.

1. Motorwagen im Dorf

1. Motorwagen im Dorf

Der 1. Motorkraftwagen im Dorf findet bei Heinrich Holthöfer Nr. 26 ein Zuhause. Die Marke und Typ sind leider nicht bekannt.

1928
26 / 10 / 1928.

Erster Radioapparat auf Stätte Holthöfer Nr. 26

Erster Radioapparat auf Stätte  Holthöfer Nr. 26

Heinrich Holthöfer kauft sich einen Radio-Apparat, es ist der erste Rundfunkempfänger im Dorf.

22 / 10 / 1928.

Deichschutzübung

Deichschutzübung

Auch damals war der Damm schon ein großes Thema in der Politik. Viele Überschwemmungen mit Dammdurchbrüchen in den Jahren zuvor, veranlassten den Landesbezirk Hannover-Braunschweig eine große Katastrophenschutzübung durchzuführen. Die Zeitung berichtet ausführlich darüber…  

1923
11 / 01 / 1923.

Elektrifizierung des Dorfes

Elektrifizierung des Dorfes

Die Bauern Meier 1, Holthöfer 2 und 26, Berg 7 und Brandt 11 schließen einen Vertrag mit dem Elektrizitätswerk Minden-Ravensberg, wodurch sich das Werk verpflichtete, für 22 Millionen Mark die Höfe mit Strom zu versorgen. In der nächsten Woche folgte das ganze Dorf. Jeder Anschluss kostete 62.500 Mark, ebenso der Kraftanschluss. Die Zahlung fiel den Hausbesitzern nicht schwer, denn für einen Zentner Roggen zahlte man 18.000 Mark, für ein Pfund Ferkel 1450 Mark. 3/4 der Kosten mussten sofort und der Rest nach einem Vierteljahr bezahlt werden.( Foto: Friedenseiche und EMR- Turm im Jahr 1933)

1892
01 / 07 / 1892.

Posthülfstelle beim Gastwirt Sander eingerichtet

Posthülfstelle beim Gastwirt Sander eingerichtet

Posthülfstellen wurden schon seit 1881 im Reichspostgebiet eingerichtet, sie dienten zur Unterstützung des Landpostdienstes. In kleinen Orten wurden diese Stellen meist in Gasthäusern geschaffen.

Der 1. Motorkraftwagen im Dorf findet bei Heinrich Holthöfer Nr. 26 ein Zuhause. Die Marke und Typ sind leider nicht bekannt.

Elektrifizierung des Dorfes

Geschichte
2021
08 / 08 / 2021.

Alma trägt orange…. Hier die ganzen Fakten

Alma trägt orange…. Hier die ganzen Fakten

Die heimliche NUMMER 1 präsentiert nach der Vizemeisterschaft im Vorjahr den Cup. Jürgen S. ist an diesem Tag unbezwingbar und lässt Helmut H. im Endspiel keine Chance. 7:1, eine klare Angelegenheit. Aber nicht nur Jürgen ist happy, der ganze Westen jubelt über den Titel: Auswärtssieg! Und der Osten guckt sparsam aus der Wäsche, nun steht es 1:1 im OST/WEST Vergleich.

2020
22 / 09 / 2020.

Das Häverner Dorfblatt verabschiedet sich

Zum letzten Mal nimmt  der Tintenstrahldrucker in der Dorfstraße 20 seine  Arbeit auf. Ab sofort werden über diverse Messengerdienste die Bewohner digital  informiert. Eberhard Holthöfer hat die Blätter zugestellt,  frisch und pünktlich mit der Tageszeitung.

02 / 08 / 2020.

1. Sieger im Alma-Cup ermittelt… Hier die wahre Geschichte

1. Sieger im Alma-Cup ermittelt… Hier die wahre Geschichte

Hier sehen wir Uwe S. aus dem schönen Osten in seiner Paradedisziplin, dem “Schäkeln”. Viele behaupten es wäre eine feige Spielart. Ganz im Gegenteil. Wohlüberlegt lässt er die letzte Kugel fallen, denn die 2 Punkte reichen zum Titel. Nach einem 5:6 Rückstand in der letzten Runde, wird die heimliche Nummer 1 Jürgen S. aus dem Westen noch besiegt. Die Scheibe hat eine neue Heimat gefunden: Im Osten. Da kann man doch mal jubeln…

2017
25 / 07 / 2017.

Gründung der Bouleliga Petershagen; Hävern spielt mit

Gründung der Bouleliga Petershagen; Hävern spielt mit

Hävern stellt eine Mannschaft in der neugegründeten Bouleliga und beendet als Vorletzter die Saison. 2018 nimmt eine 2. Mannschaft am Spielbetrieb teil, 2019 ein 3. Team. Boule ist damit die Sportart Nummer 1 in unserem Dorf.

2016
31 / 07 / 2016.

Das H-Team wird gegründet… hier die ganze Geschichte

Das H-Team wird gegründet… hier die ganze Geschichte

Das kleinste Team unseres Dorfes nimmt an diesem Tag seine Arbeit auf. Ab jetzt beginnen herrliche Zeiten und man wird sich schnell einig: Die  Gebrüder Uekermann  haben ganze Arbeit geleistet, zum Wohle unseres Dorfes. Nur einige Bürger haben es noch nicht erkannt. Das Team arbeitet aber daran…  

1930
01 / 08 / 1930.

1. Motorwagen im Dorf

1. Motorwagen im Dorf

Der 1. Motorkraftwagen im Dorf findet bei Heinrich Holthöfer Nr. 26 ein Zuhause. Die Marke und Typ sind leider nicht bekannt.

1928
26 / 10 / 1928.

Erster Radioapparat auf Stätte Holthöfer Nr. 26

Erster Radioapparat auf Stätte  Holthöfer Nr. 26

Heinrich Holthöfer kauft sich einen Radio-Apparat, es ist der erste Rundfunkempfänger im Dorf.

22 / 10 / 1928.

Deichschutzübung

Deichschutzübung

Auch damals war der Damm schon ein großes Thema in der Politik. Viele Überschwemmungen mit Dammdurchbrüchen in den Jahren zuvor, veranlassten den Landesbezirk Hannover-Braunschweig eine große Katastrophenschutzübung durchzuführen. Die Zeitung berichtet ausführlich darüber…  

1923
11 / 01 / 1923.

Elektrifizierung des Dorfes

Elektrifizierung des Dorfes

Die Bauern Meier 1, Holthöfer 2 und 26, Berg 7 und Brandt 11 schließen einen Vertrag mit dem Elektrizitätswerk Minden-Ravensberg, wodurch sich das Werk verpflichtete, für 22 Millionen Mark die Höfe mit Strom zu versorgen. In der nächsten Woche folgte das ganze Dorf. Jeder Anschluss kostete 62.500 Mark, ebenso der Kraftanschluss. Die Zahlung fiel den Hausbesitzern nicht schwer, denn für einen Zentner Roggen zahlte man 18.000 Mark, für ein Pfund Ferkel 1450 Mark. 3/4 der Kosten mussten sofort und der Rest nach einem Vierteljahr bezahlt werden.( Foto: Friedenseiche und EMR- Turm im Jahr 1933)

1892
01 / 07 / 1892.

Posthülfstelle beim Gastwirt Sander eingerichtet

Posthülfstelle beim Gastwirt Sander eingerichtet

Posthülfstellen wurden schon seit 1881 im Reichspostgebiet eingerichtet, sie dienten zur Unterstützung des Landpostdienstes. In kleinen Orten wurden diese Stellen meist in Gasthäusern geschaffen.

Die Bauern Meier 1, Holthöfer 2 und 26, Berg 7 und Brandt 11 schließen einen Vertrag mit dem Elektrizitätswerk Minden-Ravensberg, wodurch sich das Werk verpflichtete, für 22 Millionen Mark die Höfe mit Strom zu versorgen. In der nächsten Woche folgte das ganze Dorf. Jeder Anschluss kostete 62.500 Mark, ebenso der Kraftanschluss. Die Zahlung fiel den Hausbesitzern nicht schwer, denn für einen Zentner Roggen zahlte man 18.000 Mark, für ein Pfund Ferkel 1450 Mark. 3/4 der Kosten mussten sofort und der Rest nach einem Vierteljahr bezahlt werden.( Foto: Friedenseiche und EMR- Turm im Jahr 1933)

Posthülfstelle beim Gastwirt Sander eingerichtet

Geschichte
2021
08 / 08 / 2021.

Alma trägt orange…. Hier die ganzen Fakten

Alma trägt orange…. Hier die ganzen Fakten

Die heimliche NUMMER 1 präsentiert nach der Vizemeisterschaft im Vorjahr den Cup. Jürgen S. ist an diesem Tag unbezwingbar und lässt Helmut H. im Endspiel keine Chance. 7:1, eine klare Angelegenheit. Aber nicht nur Jürgen ist happy, der ganze Westen jubelt über den Titel: Auswärtssieg! Und der Osten guckt sparsam aus der Wäsche, nun steht es 1:1 im OST/WEST Vergleich.

2020
22 / 09 / 2020.

Das Häverner Dorfblatt verabschiedet sich

Zum letzten Mal nimmt  der Tintenstrahldrucker in der Dorfstraße 20 seine  Arbeit auf. Ab sofort werden über diverse Messengerdienste die Bewohner digital  informiert. Eberhard Holthöfer hat die Blätter zugestellt,  frisch und pünktlich mit der Tageszeitung.

02 / 08 / 2020.

1. Sieger im Alma-Cup ermittelt… Hier die wahre Geschichte

1. Sieger im Alma-Cup ermittelt… Hier die wahre Geschichte

Hier sehen wir Uwe S. aus dem schönen Osten in seiner Paradedisziplin, dem “Schäkeln”. Viele behaupten es wäre eine feige Spielart. Ganz im Gegenteil. Wohlüberlegt lässt er die letzte Kugel fallen, denn die 2 Punkte reichen zum Titel. Nach einem 5:6 Rückstand in der letzten Runde, wird die heimliche Nummer 1 Jürgen S. aus dem Westen noch besiegt. Die Scheibe hat eine neue Heimat gefunden: Im Osten. Da kann man doch mal jubeln…

2017
25 / 07 / 2017.

Gründung der Bouleliga Petershagen; Hävern spielt mit

Gründung der Bouleliga Petershagen; Hävern spielt mit

Hävern stellt eine Mannschaft in der neugegründeten Bouleliga und beendet als Vorletzter die Saison. 2018 nimmt eine 2. Mannschaft am Spielbetrieb teil, 2019 ein 3. Team. Boule ist damit die Sportart Nummer 1 in unserem Dorf.

2016
31 / 07 / 2016.

Das H-Team wird gegründet… hier die ganze Geschichte

Das H-Team wird gegründet… hier die ganze Geschichte

Das kleinste Team unseres Dorfes nimmt an diesem Tag seine Arbeit auf. Ab jetzt beginnen herrliche Zeiten und man wird sich schnell einig: Die  Gebrüder Uekermann  haben ganze Arbeit geleistet, zum Wohle unseres Dorfes. Nur einige Bürger haben es noch nicht erkannt. Das Team arbeitet aber daran…  

1930
01 / 08 / 1930.

1. Motorwagen im Dorf

1. Motorwagen im Dorf

Der 1. Motorkraftwagen im Dorf findet bei Heinrich Holthöfer Nr. 26 ein Zuhause. Die Marke und Typ sind leider nicht bekannt.

1928
26 / 10 / 1928.

Erster Radioapparat auf Stätte Holthöfer Nr. 26

Erster Radioapparat auf Stätte  Holthöfer Nr. 26

Heinrich Holthöfer kauft sich einen Radio-Apparat, es ist der erste Rundfunkempfänger im Dorf.

22 / 10 / 1928.

Deichschutzübung

Deichschutzübung

Auch damals war der Damm schon ein großes Thema in der Politik. Viele Überschwemmungen mit Dammdurchbrüchen in den Jahren zuvor, veranlassten den Landesbezirk Hannover-Braunschweig eine große Katastrophenschutzübung durchzuführen. Die Zeitung berichtet ausführlich darüber…  

1923
11 / 01 / 1923.

Elektrifizierung des Dorfes

Elektrifizierung des Dorfes

Die Bauern Meier 1, Holthöfer 2 und 26, Berg 7 und Brandt 11 schließen einen Vertrag mit dem Elektrizitätswerk Minden-Ravensberg, wodurch sich das Werk verpflichtete, für 22 Millionen Mark die Höfe mit Strom zu versorgen. In der nächsten Woche folgte das ganze Dorf. Jeder Anschluss kostete 62.500 Mark, ebenso der Kraftanschluss. Die Zahlung fiel den Hausbesitzern nicht schwer, denn für einen Zentner Roggen zahlte man 18.000 Mark, für ein Pfund Ferkel 1450 Mark. 3/4 der Kosten mussten sofort und der Rest nach einem Vierteljahr bezahlt werden.( Foto: Friedenseiche und EMR- Turm im Jahr 1933)

1892
01 / 07 / 1892.

Posthülfstelle beim Gastwirt Sander eingerichtet

Posthülfstelle beim Gastwirt Sander eingerichtet

Posthülfstellen wurden schon seit 1881 im Reichspostgebiet eingerichtet, sie dienten zur Unterstützung des Landpostdienstes. In kleinen Orten wurden diese Stellen meist in Gasthäusern geschaffen.

Posthülfstellen wurden schon seit 1881 im Reichspostgebiet eingerichtet, sie dienten zur Unterstützung des Landpostdienstes. In kleinen Orten wurden diese Stellen meist in Gasthäusern geschaffen.